DA JESUS UND SEINE HAWARA

Das Wiener Evangelium von Wolfgang Teuschl
Dargeboten von Marcus Strahl und Claudia Rohnefeld

begleitet von Peter Havlicek

vom 20. bis 28. JÄnner 2021
in Wien

 

Die "Weana Bibel" von Wolfgang Teuschl erschien 1971 und war damals für einige ein Skandal. Auf der anderen Seite war da reine Begeisterung! „Der Jesus spricht als ganz normaler Mensch!!!“ Während die Gegner des Buches damit argumentierten, eine Übertragung der heiligen Schrift in Mundart sei pietätlos, argumentierten die Befürworter des Buches, dass durch die Mundart eine gewisse Entfremdung entstehe, die einen neuen und unkomplizierteren Zugang zur Heiligen Schrift ermögliche. Helmut Qualtinger hat es gelesen, Kurt Sowinetz und Wolfgang Teuschl selbst.
 
An diesem Abend wird Schauspieler, Regisseur und Theaterleiter Marcus Strahl lesen, und die legendäre „Simpl“- Darstellerin und Wienerlied Sängerin Claudia Rohnefeld dazu ausgewählte Musik singen – Begleitet werden die beiden von Peter Havlicek. Ein vorweihnachtlich – heiter – besinnlich – wienerisch –musikalisch – literarisch – seligmachender Abend, sei hiermit versprochen!
 
Teuschls Antrieb das Buch zu schreiben, war die Tatsache, dass Jesus ja selbst hebräischen Dialekt gesprochen habe, und zwar Aramäisch. Des Weiteren ist sprachwissenschaftlich von hoher Wahrscheinlichkeit, dass das österreichische Wort „Haberer“ [phonetisch: Hawara] vom hebräischen „chawerim“ kommt.  

 

Spielorte

WIEN
THEATER CENTER FORUM 2
20. bis 28. Jänner 2021,  20.00 Uhr
1090, Porzellang. 50
Tel.: 01/310 46 46, www.theatercenterforum.com

 

Sujet: Da Jesus und seine Kawara

Sujet: Patrick Kloepfer

 

RAIN MAN

von Dan Gordon
basierend auf dem MGM Spielfilm

NEUE TERMINE
in Wien, NÖ, OÖ & BGLD

 Alle Spielorte im Überblick

 

Charlie Babbit, Autohändler vor dem finanziellen Untergang, erfährt vom Tod seines Vaters, den er seit zehn Jahren nicht mehr gesehen hatte. Seine Hoffnung auf eine üppige Erbschaft wird allerdings enttäuscht, denn der Verstorbene hat sein Vermögen von 7 Millionen Dollar einem anonymen Erben in einer Klinik hinterlassen. Vor Ort trifft er auf den „Nutznießer“, sein Bruder, von dem er nichts wusste …
 
Dieser ist hochbegabter Autist, nicht lebenstüchtig, aber für Charlie 7 Millionen schwer. Daher entführt er seinen Bruder, um ihn zur Überschreibung seines ihm vermeintlich zustehenden Anteils zu bringen. Auf der tagelangen, durch Raymonds Flugangst bedingten Autofahrt durch die USA muss Charlie erkennen, dass Raymond ein empfindsamer Mensch ist, der sich mit Abweichungen von seinem gewohnten Lebensrhythmus kaum arrangieren kann. Doch Raymond verfügt über verborgene, an Genialität grenzende Begabungen – was den beiden einen überwältigenden Gewinn im Casino von Las Vegas einbringt. Aber auch der coole Egozentriker Charlie verwandelt sich allmählich in einen anderen Menschen …
 

Diese behutsam in die Gegenwart adaptierte Theaterfassung erzählt in dramatischer, konzentrierter aber auch humorvoller Weise, die Story des Oscar-prämierten Kinoerfolges.

 

Mit:

Michael Duregger, Martin Oberhauser, Leila Strahl, Gerhard Dorfer, Judith Rumpf und Martin Gesslbauer

Regie: Marcus Strahl
Bühnenbau: Martin Gesslbauer
Kostüm: Petra Teufelsbauer
Make-up Design: Andreas Moravec
Assistenz: Birgit Elian
Projektionsdesign: Andreas Ivancsics

 

Story von Barry Morrow
Drehbuch von Ronald Bass und Barry Morrow
Deutsch von Frank Thomas Mende

Produced by Special Arrangement with MGM on Stage, Darcie Denkert and Dean Stolber
Aufführungsrechte: Vertriebstelle und Verlag GMBH, 22844 Norderstedt

 

Spielorte

WIEN
THEATER AKZENT
19. Jänner 2021, 19.30 Uhr, 1040, Theresianumg. 18
Tel: 01/501 65-13306, www.akzent.at

GASTSPIELE NIEDERÖSTERREICH
BADEN, THEATER AM STEG
13. Jänner 2021, 19.30 Uhr, Tel.: 02252/868 00-630
LAXENBURG, BÜHNE LAXENBURG
15. Jänner 2021, 19.30 Uhr, Tel.: 02236/71 101, Online-Reservierung
WEISSENKIRCHEN/WACHAU, WACHAUHALLE
16. Jänner 2021, 19.00 Uhr, Tel.: 02715/2232213

GASTSPIELE BURGENLAND
EISENSTADT, KULTUR KONGRESS ZENTRUM
17. Jänner 2021, 19.30 Uhr, Tel. 03322/421-46 www.kulturzentren.at

GASTSPIELE OBERÖSTERREICH
PREGARTEN, BRUCKMÜHLE
27. Jänner  2021, 19.30 Uhr, Tel.: 07236/25 70, www.bruckmuehle.at

 

Fotos (Rolf Bock):

Rain Man
Rain Man
Rain Man
Rain Man
Rain Man
Rain Man
Rain Man
Rain Man
Rain Man
Rain Man
Rain Man
Rain Man
Rain Man
Rain Man
Rain Man
Rain Man
Rain Man
Rain Man
Rain Man
Rain Man
Rain Man
Rain Man
Rain Man
Rain Man
Rain Man
Rain Man
Rain Man
Rain Man
Rain Man
Rain Man
Rain Man
Rain Man
Rain Man
Rain Man
Rain Man

Sujet Freundschaftsspiel

Sujet: Sam Madwar

 

 

DAS BÄRTCHEN

Komödie von Sacha Judaszko und Fabrice Donnio
Deutschsprachige Erstaufführung

vom 9. FEBRUAR bis 17. APRIL 2021
in Wien, NÖ, OÖ, STMK & BURGENLAND

 Alle Spielorte im Überblick

 

Dem schüchternen und unauffälligen Sylvain passiert ein unglaubliches Missgeschick. Gerade als er sich rasiert, gibt sein Rasierapparat durch einen Stromausfall den Geist auf. Das Ergebnis: ein kleines "Hitlerbärtchen" bleibt mitten im Gesicht zurück. Und dabei steht ihm ein großer Tag bevor: Er wird seinen zukünftigen, offenbar ziemlich humorlosen Schwiegervater kennenlernen und hat ein wichtiges Vorstellungsgespräch. Ohne es zu wollen, gerät Sylvain in einen Strudel aus Missverständnissen, Verwechslungen und Vorurteilen. Vom Hausmeister erntet er plötzlich Sympathien, sein bester Freund eröffnet ihm, dass er "es" schon immer gewusst habe, und der Vater seiner Verlobten entpuppt sich als strenggläubiger Jude. Für Sylvain steht die Welt auf dem Kopf - er muss endlich lernen, sich zu behaupten und macht dabei alles nur noch schlimmer.
 
Sacha Judaszkos und Fabrice Donnios Stück „Das Bärtchen“, wurde erst 2018 im Théâtre de la Gaîté-Montparnasse Paris mit sensationellem Erfolg uraufgeführt - es zeigt die grotesken Seiten von Vorurteilen und eröffnet dem Zuschauer die Möglichkeit, über deren abstruse Auswüchse zu lachen.
 
"Das Stück entwickelt einen Rhythmus, der den Zuschauer kaum zu Atem kommen lässt. Ein Tornado voller Pointen, der jeden auf seinem Weg mitreißt, ein Tsunami überraschender Situationen, ein Hurrikan von Repliken, die den ganzen Saal zum Lachen bringen." (Culture tops)

 

  

Mit:

Stephan Paryla-Raky, Leila Strahl, Martin Gesslbauer, Alexander Hoffelner und Simon Schober

Regie und Bühne: Martin Gesslbauer
Kostüm: Petra Teufelsberger

 

Verlagsrechte: Theater-Verlag Desch GmbH, Berlin

 

Spielorte

WIEN
THEATER CENTER FORUM
9. Februar bis 6. März 2021, 19.30 Uhr
1090, Porzellang. 50
Tel.: 01/310 46 46, www.theatercenterforum.com

GASTSPIELE NIEDERÖSTERREICH
STRASSHOF A.D. NORDBAHN, KUMST
13. März 2021, 19.00 Uhr, Tel.: 0660/191 70 80, www.kumst.at
WIENER NEUSTADT, STADTTHEATER
16. März 2021, 19.30 Uhr, Tel: 02622/373 311, www. wnkultur. at
KLOSTERNEUBURG, WILHERINGERHOF
20. März 2021, 20.00 Uhr, Tel: 02243/444-351, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
KOTTINGBRUNN, KULTURSZENE
21. März 2021, 18.00 Uhr, Tel: 02252/743 83
BADEN, THEATER AM STEG
23. März 2021, 19.30 Uhr, Tel.: 02252/868 00-630
WEISSENKIRCHEN, WACHAUHALLE
16. April 2021, 19.00 Uhr 

GASTSPIELE OBERÖSTERREICH
WELS, STADTTHEATER
7. April 2021, 19.30 Uhr, Tel.: 07242/235 70 40
STEYR, STADTTHEATER
8. April 2021, 19.30 Uhr, Tel: 02622/373 311, Ö-Ticket
VÖCKLABRUCK, STADTSAAL
9. April 2021, 19.30 Uhr, Tel: 07672/26 644, www.kuf.at

GASTSPIELE STEIERMARK
LEOBEN, STADTTHEATER
6. April 2021, 19.30 Uhr, Tel.: 03842/4062-302, Ö-Ticket
MARIAZELL, RAIFFEISENSAAL
10, April 2021, 19.30 Uhr, Tel: 03882/24 27, www.kompost.mariazell.at

GASTSPIELE BURGENLAND
OBERSCHÜTZEN, KULTURZENTRUM
26. März 2021, 19.30 Uhr
EISENSTADT, KULTURZENTRUM
17. April 2021, 19.30 Uhr

 

Sujet: Das Bärtchen

Sujet: Sam Madwar

 

Sponsoren und Partner

  • Logo Wienernetze
  • Logo Raiffeisenlandesbank
  • Logo Noeversicherung
  • Logo Wirtschaftskammer NÖ
  • Logo Auto Bieber
  • Logo Daim
  • Logo Felber
  • Logo Bellaria
  • Logo Cafe Frömmel
  • Logo Klaus Lange KG

    Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.